Sonntag, 19. Februar 2012

völlig fertig ...


Hallo meine Lieben!

Ich habe schon ein ganz schlechtes Gewissen, weil ich mich jetzt doch schon recht lange nicht gemeldet habe, aber im Moment geht es mir nicht so toll.

Ich befinde mich momentan in einem (kreativen) Loch. Ich schleppe mich von Tag zu Tag und alles erscheint unendlich beschwerlich und anstrengend. Ich habe keine Energie für gar nix, alles bleibt liegen (mein Haushalt sieht aus wie ein Schweinestall :( ) und ich bin ungeduldig mit den Kindern :(

Mein Gefühl sagt mir, dass ich ganz dringend eine Pause von allem brauchen, leider habe ich dazu keine Möglichkeit und ich fühle mich von Tag zu Tag schlechter, obwohl ich versuche, mir äußerlich nichts anmerken zu lassen.

Es fällt mir schwer, E-Mails zu beantworten, Entscheidungen schiebe ich vor mir her (ich war am überlegen, ob ich mich um ein Stipendium für einen Schriftstellerlehrgang bewerben soll) und alles und jeder nervt mich.

Im Moment ist es glaub ich auch schwer, mit mir auszukommen.

Bitte wundert euch deshalb nicht, wenn ihr gerade etwas weniger von mir lest, ab und zu mache ich trotzdem noch was, aber es kostet mich viel Kraft (ich brauche schon mal nen ganzen durchnervten Tag für ein Shirt, das ich normal in ein oder zwei Stunden nähe und in dieser Zeit bleibt noch mehr liegen als sonst).

Lange habe ich mit mir gerungen, diese Tatsachen auch nur vor mir selber zuzugeben, noch mehr, davon zu schreiben, ich möchte euch auch nicht im Dunkeln stehen lassen, gerade jetzt, wo ich so viele neue Leser habe.

Genauso lange habe ich mit mir gerungen, euch Fotos davon zu zeigen, was ich in den letzten Wochen mal für mich selber genäht habe. In den letzten Monaten hatte ich nie mehr als 4 oder 5 Shirts im Schrank, die meisten davon kurzärmlig und manche schon mit Löchern, also musste Abhilfe geschaffen werden.

Meine Mama hat mich das erste Stück des Weges geschubbst, als sie mir zu Weihnachten Stoff für mich selber geschenkt hatte und mittlerweile habe ich mindestens 7 oder 8 Oberteile für mich genäht nach dem Ebook Joanna von Farbenmix. Ich musste das Schnittmuster modifizieren, damit es mir passt (keine Ahnung wie es anderen geht, aber das Originalmuster hat bei mir so einen weiten Ausschnitt, dass der über die Schulter runter rutscht und das nervt auf Dauer).

Genäht habe ich in XL oder XXL, keine Ahnung, deshalb wollte ich es eigentlich auch nicht zeigen. Aber ich ziehe die Shirts tatsächlich gerne an und die letzten zwei habe ich mit Applikation gearbeitet und deshalb wollte ich sie dann doch zeigen (obwohl ich jetzt finde, dass die Fotos echt schlecht sind, vielleicht hätte ich die Shirts besser auf den Boden legen sollen), also bitte hier:






Das sind eben nur zwei von einigen. Keines gleicht dem anderen, die Ärmellösungen oder Ausschnitte sind immer anders.


Und an dieser Stelle möchte ich mich auch offiziell entschuldigen. Ich hatte euch vor ein paar Tagen meine Monstermütze gezeigt und nicht dazu geschrieben, woher ich die Idee hatte. Ich hatte der Inhaberin des Blogs geschrieben, ob ich die Mütze nachnähen durfte und wollte vorher ihre Antwort abwarten (im Nachhinein kann ich nicht mehr genau sagen, warum) jedenfalls war sie verstimmt, weil ich nicht gleich im Post auf ihren tollen Blog hingewiesen hatte, was mir sehr leid tut, also hier der Link:

Babelina Blog

seht euch die tollen Sachen an, die sie näht und macht!!!

Und zum Schluss noch meine zwei Schätze, die es im Moment mit mir auch nicht immer leicht haben:


(Fasching im Kindergarten ist erst am Dienstag, aber Jamie war am Valentinstag schon auf einem Kindergeburtstag, der als Faschingsparty gestaltet wurde :) )

Ganz liebe Grüße für euch alle!
Nicole


Kommentare:

  1. Liebe Nicole,

    also deine Shirts finde ich sehr schön Ich kann dir den Carmen Schnitt von MaMu sehr empfehlen. Der lässt sich superleicht nähen und ich ruckizucki fertig. Da wird dein Schrank schneller voller.;o)

    Weisst du, nichts ist wichtiger als du selbst. Na klar Familie, Kinder das auch, aber wenn du umkippst, dann kippt alles um. Glaube mir ich habs ja erlebt.
    Man macht und tut und macht und macht und versucht alle Alarmzeichen zu übersehen, denn es ist ja keine Zeit da, um mal nach innen zu schauen.
    Aber dann kommt das böse Erwachen doch und dann rappelt man sich nur sehr schwer wieder hoch.

    Es tut mir sehr leid zu lesen, dass es dir nicht gut geht und ich lese so sehr meine innere Verzweiflung heraus, die bei mir lange ungehört blieb.

    Bitte bitte liebe Nicole fordere mehr Hilfe von deiner Umgebung ein. Mit den Kindern, dem Haushalt. Wenigstens für einige Zeit. Du brauchst das...glaub mir ich bin mir da sehr sicher.

    Jeder der hier liest (überhaupt wenn man einen Blog liest) versteht es, wenn du dich mal einige Zeit verabschiedest, um wieder Kraft zu schöpfen. Das wirkliche Leben, dein Traum mit dem Stipendium DAS sind die Dinge die WIRKLICH wichtig sind.
    Nicht das Internet. Klar sind die Menschen hier lieb und alles, aber JEDER versteht, wenn du eine Pause brauchst.

    Ich drück dich mal vorsichtig, wenn ich darf, und hoffe sehr das du bald mehr Kraft für dich, deinen Alltag...für alles hast.

    Alles alles liebe,
    Tadewi

    AntwortenLöschen
  2. Oh, ich wünsche dir viel Kraft und Energie für die nächste Zeit! Ich kenne das leider nur zu gut!!!
    Die Shirts gefallen mir sehr gut!
    Alles Gute, lg Kerstin

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Nicole, danke dass Du hier nachträglich auf meinen Blog hingewiesen hast - versteh mich nicht falsch, ich hätte es einfach schön gefunden, wenn Du mich erwähnt hättest. Alle Kreativen freuen sich über die Anerkennung ihrer Werke, und es ist ja auch sehr schön, "Vorbild" zu sein. Danke. :-)

    Ich hoffe, Du findest wieder die Energie, kreativ zu sein und das mit Deinen Verpflichtungen unter einen Hut zu bringen. Bei uns sieht es auch nicht so ordentlich aus, tröste Dich. Mit einer 3jährigen in Trotzphase und einem Neugeborenen ist das nicht so leicht. Nimm Dir Zeit, aber wir freuen uns, wenn Du wieder da bist.

    AntwortenLöschen
  4. Hallo und Kopf hoch. Ich kenne solche Zeiten auch, aber es wird wieder besser.

    Viel Kraftfür die nächste Zeit.

    Deine Oberteile gefallen mir richtig gut!

    LG JoJu

    AntwortenLöschen
  5. Hey, ein Tief hat jeder mal. Wichtig ist nur das du jetzt Zeit für dich hast! Vielleicht findest du ja jemanden der deine Kids für ein Tag (oder auch länger) betreut, damit du in Ruhe nachdenken kannst z.B auf einem langen Spaziergang oder ein ausgedehntes Bad. Wenn du dich entschieden/entdeckt hast was sich in deinem Leben ändern soll/muß damit du wieder glücklich sein kannst mach es! Egal was andere sagen oder denken! Du mußt dein Leben leben und glücklich sein und nicht die anderen. Es ist schwer aber danach geht es dir besser (zumindest war es bei mir so)
    Wenn du das Stipendium haben möchtest, weil es ein großer Wunsch von dir ist, mach es! Nur wenn die Mama glücklich ist können es die Kinder auch sein!
    Oder was ist mal mit einer Mutter-Kind Kur?
    Und die Shirts sind Klasse, ich weiß nicht warum du damit ein Problem hast sie zu zeigen.Im übrigen erkennt man auf Fotos keine Größe wie XL oder XXL sondern einfach nur das sie toll sind!

    Gute Besserung und alles Gute wünscht
    Svenja
    (die auch schon öfter als einmal einen Tief hatte)

    AntwortenLöschen

magische Worte