Montag, 22. Oktober 2012

Sticken mit der Nähmaschine

Da ich mehrfach gefragt wurde, wollte ich euch heute mal anhand einiger Fotos zeigen, wie ich das mit der Stickerei ohne Stickmaschine mache :-)

Als erstes sucht man sich ein Motiv aus (Malvorlagen aus dem Internet oder Malbücher oder Bastelbücher eignen sich super - oder man malt selber ;) ), dann zeichnet man es auf ausreißbares Stickvlies:

 dann wird alles mit ein paar Stecknadeln festgesteckt: erst eine Lage Stickvlies, dann das zugeschnittene Shirtteil, dann ein Stück Stoff, das von der Größe her passt für die Stickerei, dann das Stickvlies mit dem aufgezeichneten Motiv.

So sieht das dann von hinten aus: 
 Als nächstes wird mit Dreifach-Geradstich auf der Linie entlang genäht und zwar alles, was orange werden soll:
 Für Details muss man absetzten und neu ansetzen (wie hier die Punkte im Gesicht)

Dann heuert man sein Kind an, das Stickvlies abzureißen: :)

 (ich nehme für die nächsten Schritte auch unten neues Stickvlies, das müsste man nicht unbedingt)

So sieht das dann aus:
 Jetzt kommt, was ich am wenigsten mag: Den Stoff rundherum knapp abschneiden, ohne das darunter liegende Schnittteil zu verletzen (ist mir noch nie passiert, hab ich aber immer Angst davor, im Notfall müsste man was drüber applizieren):
 Geschafft! :

Bei diesem Motiv habe ich mich entschieden, die weiteren Details auf das gestickte Motiv zu applizieren. Bei meinem Spongebob hier war ich nach diesem Schritt schon fertig :-)

Wenn man den Rest applizieren will, muss man die Details spiegelverkehrt abpausen (ich male sie immer richtig herum direkt auf mein Appliziervlies, drehe es dann um und male es nochmal durch, das geht bei dem, das ich benutze), auf die entsprechenden Stoffe bügeln, ausschneiden und dann auf dem Motiv platzieren:



 Ich glaube bei dem Appliziervlies von Freudenberg muss man die Teile jetzt festbügeln, bei dem, das ich verwende ist das nicht unbedingt nötig (hier praktisch, da der Fleece in orange sonst unter dem Bügeleisen geschmolzen wäre, das sieht nicht so schön aus). Bei meinem Appliziervlies kann man die Teile einfach andrücken, wieder neu platzieren, wie man möchte :) ich mach mal ein wenig Werbung, ich verwende das Vlies von hier.

Dann die einzelnen Teile mit engem, kleinen Zickzack annähen und Deteils dabei herausarbeiten (wie an der Mütze oder dem Kragen (ja ich weiß, der Oktopus an der Mütze fehlt, ich habe keine Idee dazu - noch nicht ;) ), das sieht dann so aus:
 bei diesem speziellen Motiv habe ich nochmal einen Teil vom Motiv auf Stickvlies gemalt, da ich es noch nachnähen wollte:

 sieht dann so aus:
 wieder Kinder bestechen, damit sie das Stickvlies abfummeln :))

 so sieht dann die fertige Vorderseite vom Sweatshirt aus:

 ganz normal zusammen nähen, tada!:
 fertig! :)
dem Kleinen gefällts :)

Viel Spaß! Ich würde mich freuen, wenn ihr mir den Link schickt, falls ihr das auch probiert.

Jetzt noch kurz ein paar Beispiele von mir:

einfarbige Stickerei mit Stoff unterlegt:










Klick auf das Bild --> ganzer Post mit mehr Bildern






zweifarbige Stickerei direkt auf das Schnitteil:
Klick auf das Bild --> ganzer Post mit mehr Bildern

einfarbige Stickerei mit Stoff unterlegt, darauf appliziert:
Klick auf das Bild --> ganzer Post mit mehr Bildern
Links öffnen sich in neuem Fenster :)


So, das war es jetzt erst mal für heute! Habt einen schönen Abend!

Liebste Grüße!
Nicole

Kommentare:

  1. Danke für das Teilen der Anleitung. Das ist wirklich richtig schön.
    Da kann man ganz andre Ideen umsetzen, als nur mit der Stickmaschine.

    GLG
    Tadewi

    AntwortenLöschen
  2. Oh cool! Das ist ne tolle Anleitung, vielen Dank dafür!
    LG Verena

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,
    10000 liebsten Dank für die Anleitung!

    Die werde ich auf jeden Fall ausprobieren - Weihnachten klopft ja schon beinahe an die Türe :-)

    ♥-liche Grüße
    Anne

    AntwortenLöschen
  4. Wow! Danke für die Anleitung...ich hab mich erst gestern gefragt wie ich das hinbekomme. :o)

    Liebste Grüße,
    Leyona

    AntwortenLöschen
  5. Wow! Bin über Made4Boys hierüber gestolpert und bin begeistert - wunderschöne Sachen!

    LG Daria

    AntwortenLöschen
  6. Vielen Dank für die tolle Anleitung. Da bekommt man richtig Lust, es auch mal richtig zu probieren und nicht nur so stümperhaft wie ich es bisher gemacht habe.

    LG Manuela

    AntwortenLöschen
  7. Toll gemacht das Shirt. Die Katze sieht perfekt aus.
    LG
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  8. das sieht sowas von super aus - kannst Du eeecht gut! :o)

    AntwortenLöschen
  9. Waaaaah...was für schöne Applikationen du machst! Und das du die Anleitung teilst, ist total super.
    Überhaupt...schöner Blog, hier schau ich öfter rein :-)

    AntwortenLöschen

magische Worte